HOLZHAUSBAU ZIMMEREI SANIERUNG GEWERBEBAU SCHREINEREI TREPPENBAU

TAGLIEBER HOLZBAU GmbH

Georg-Schwab-Straße 3
86732 Oettingen

Telefon: 09082 959970
Telefax: 09082 959977

info@taglieber.de

eyecatcher

Wo das gute Bauchgefühl zuhause ist.

Erfahren Sie mehr zu unseren aktuellen Bauprojekten

Neubau Produktionshalle

Referenzhaus "GrünerLeben"


Taglieber - Wir bauen Zukunft!

06/11/18

GrünerLeben – Das smarte, energieautarke Wohlfühlhaus

In den letzten Monaten ist in Baldingen ein in jeder Hinsicht wahres Vorzeigeobjekt entstanden, das am Wochenende des 09. und 10. Juni 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

 

Das einzigartige Hauskonzept begeisterte die geladenen regionalen Politiker und Bau- und Wohnexperten zugleich. „Ein Zuhause, in dem sich das Herz wohlfühlt. Ein Zuhause, das gesund für uns ist. Ein Zuhause, das die Umwelt möglichst wenig belastet.“ – diese Ziele verfolgte die Taglieber Holzbau GmbH mit Ihrem Projekthaus „GrünerLeben“. Geschäftsführer Erwin Taglieber erklärt: „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und sinnvolle Lösungen aus den fast grenzenlosen Möglichkeiten zukünftigen Bauens aufzeigen. In unserer rasanten Zeit sehnen sich viele nach Entschleunigung, Geborgenheit und wollen in Ihrem Zuhause neue Kraft schöpfen. Wir beschreiten mit zukunftsweisender Technik innovative Wege im Bereich des Bauens und Wohnens mit Holz und achten dabei auf eine nachhaltige und ökologische Bauweise, die auch in den wohngesunden Innenräumen spürbar wird. Dabei wollten wir aber speziell bei der Innenraumgestaltung nie unsere Wurzeln vergessen – eine Hommage an das Ries und unsere Heimat in Kombination mit modernster Technik wahrt die Tradition und wir bleiben trotzdem up-to-date.“

 

Professor Dipl.-Ing. Timo Leukefeld, den Erwin Taglieber bei dessen begeisternden Vortrag beim Deutschen Holzfertigbau-Verband kennenlernte, gilt als Verfechter für eine energieautarke Zukunft. Er berät Wirtschaft, Kommunen und Politik, wird von der Bundesregierung als Energiebotschafter beschrieben und hat das Energiekonzept für das Projekthaus in Baldingen mit entwickelt. Leukefeld erklärt: „Das „GrünerLeben-Haus“ ist ein nahezu energieautarkes Gebäude und versorgt sich selbst intelligent mit Wärme, Strom und E-Mobilität aus der Sonne. Dabei ist dieser Ansatz nichts Neues – unsere Vorfahren haben sich tausende Jahre lang erfolgreich mit erneuerbaren Energien versorgt. Erst im letzten Jahrhundert haben die „Ölmenschen“ immer mehr fossile Energien wie Erdöl an Stellen eingesetzt, an denen man es nicht gebraucht hätte. Wir sollten die endlichen Ressourcen gezielt dort einsetzen, wo wir sie nicht ersetzen können z.B. bei der Produktion von Kunststoff. Eine konsequente Südausrichtung des Hauses, steile Dächer und geeignete Speichermöglichkeiten sind das A und O des ausgeklügelten Energiekonzepts des „GrünerLeben-Hauses“. Eine 30 m² große Solarthermie-Anlage auf der Garage speist einen 5.200 Liter großen Langzeitwärmespeicher, so dass die gespeicherte Sonnenenergie in der kalten Jahreszeit genutzt werden kann. Eine 12,1 kWp Photovoltaikanlage auf dem Hausdach gewinnt Strom, der kurzfristig in einem 9,8 kWh Batteriespeicher zur Verfügung steht. Ein diffusionsoffener Wandaufbau und eine gute Gebäudehülle aus Holz runden das Energiekonzept ab. Allerdings ist eine 100 % Autarkie nicht sinnvoll, den die letzten 30 % kosten genauso viel wie die ersten 70 % gekostet haben.“ Hierzu erklärt Erwin Taglieber: „Diese effiziente Gebäudetechnik bedeutet im ersten Moment höhere Anschaffungskosten. Allerdings haben wir durch die Technik und die energieeffiziente Gebäudehülle auch deutlich geringere Betriebskosten. Wir verschieben diese selbstbestimmt in die Investitionskosten. Energiekostensteigerungen wirken sich viel geringer aus und die Nebenkosten sind besser planbar. Für uns ist das eine neue Möglichkeit der Altersvorsorge.“

 

MdL Wolfang Fackler lobte das Energiekonzept von Professor Timo Leukefeld, das durch „nur“ nahezu Energieautarkie auch für die Allgemeinheit bezahlbar bleibe. Der stellvertretende Landrat Reinhold Bittner, selbst Kachelofenbauer, betonte die Wichtigkeit, diese Vision bekannt zu machen und daraus zu lernen.

 

Neben dem ausgefeilten Energiekonzept ist das Referenzhaus GrünerLeben mit einem SmartHome-System von myGEKKO ausgestattet, das den Alltag im Haus erleichtern soll. Ganz wichtig, das System muss kinderleicht zu bedienen sein, eben Stress reduzieren und nicht durch Technik neuen Stress schaffen - so gibt es Lichtschalter ohne Kabel, die im ganzen Haus mitgenommen werden können, verschiedene Szenarien wie „romantischer Abend“ oder „Abwesenheit“ und natürlich eine Videoüberwachung am Eingang. Die besondere Kombination der heimatverbundenen Innenraumgestaltung mit modernster Technik lässt das „GrünerLeben“-Haus zu einem wahren Wohlfühlhaus werden.

 

Viele Bauinteressierte informierten sich an diesem Wochenende über die Zukunft des Bauens und nicht selten hörte man die Leute beim Verlassen unseres Wohlfühlhauses sagen: „So will ich auch bauen.“,  „Wenn ich das gewusst hätte und heute nochmal bauen würde, würde ich vieles anders machen.“ bis hin zu „In dieses Haus würde ich sofort einziehen, wenn man könnte“.

 

 

 

Auf dem Foto von links:

Planerin Alexandra Löfflad, Zimmermeister Stefan Taglieber, M.Sc. Bau-Ing. Christine Taglieber, Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld, Stellv. Geschäftsführerin Franziska Taglieber, Geschäftsführer Erwin Taglieber, Gabi Taglieber, MdL Wolfgang Fackler, Stellv. Landrat Reinhold Bittner, Kreisrätin Claudia Marb, Bezirksrat Peter Schiele

 

 

 

 


04/27/18

Gute Luft .. nutzerunabhängig

Gute Luft ist wichtig, damit sich die zukünftigen Bewohner in den geschlossenen Räumen wohlfühlen.

Sie ist eine wesentliche Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden. Hierbei unterstützt neben den wohngesunden Baustoffen eine komfortabel arbeitende Wohnraumlüftung, indem sie nutzerunabhängig für eine optimale Belüftung und damit ein angenehmes Raumklima sorgt.

 

Im Obergeschoss haben wir uns für ein dezentrales Lüftungskonzept entschieden.

Die Kompaktgeräte sind – bis auf den Filterwechsel – wartungsfrei und können als Auf- oder Unterputzvariante eingebaut werden.

 

 

 

 


04/25/18

Gut gestaltete Sicherheit- französische Balkone

 

Die Französischen Balkone sind perfekt an die Gestaltung der Holz-Alu Fenster angepasst und bieten optimale Sicherheit bei den bodentiefen Fenstern im Obergeschoss. Essenziell ist, dass Französische Balkone fachgerecht angebracht werden, sodass keine Gegenstände herabfallen können und Abstürze vermieden werden.

Wir haben uns für vertikal verlaufende Streben aus Gründen der Optik, sprich der vertikalen Lärchen-Holzverschalung, und der Sicherheit entschieden. Querstreben können zum Hochklettern, ähnlich einer Leiter, verleiten, wodurch es zu Unfällen kommen kann.

 

 

 


04/23/18

Die Gartengestaltung schreitet voran...

 

Die Gartenbauer haben das Gelände im Garten und alle Anschlussdetails um das ProjektHaus GrünerLeben nach den Vorgaben unseres Bauleiters Florian Vaas ausgeführt. „Auch hier ist es sehr wichtig, dass gewerkeübergreifend die Kommunikation stimmt und klare Absprachen bei Schnittstellen auf und um die Baustelle getroffen werden.“, so Vaas.

 

 

 


04/19/18

Mit Liebe zum Detail… jetzt beginnt der Feinschliff.

Welche Farbnuance passt am besten? Welcher Stoff und welches Muster rundet das natürliche Gesamtkonzept vollumfänglich ab? …

 

Diese Fragen werden gerade am Projekthaus GrünerLeben beantwortet und von unserem klasse Innenausbauteam gekonnt umgesetzt.

 

Die Atmosphäre eines jeden Raumes muss zur Funktionalität des Raumes passen. Nur so entsteht eine angenehme Wohlfühlatmosphäre, die zum Verweilen einlädt und in der man sich zu Hause fühlt. In einem harmonischen aufeinander abgestimmten Umfeld kann man seine produktiven Kräfte entfalten oder einfach nur man selbst sein…

 

 


04/16/18

Der Ein- und Aufbau der Möbel beginnt…

Die ersten Möbelstücke, natürlich maßgeschneidert auf unsere Bedürfnisse, werden im GrünerLeben-Haus aufgebaut.

 

Die individuell gefertigte Fenstereckbank schließt sich nahtlos an die Rückseite des Küchenblocks an und wird sogar zum Sitzfenster. Die Sitzgelegenheit lädt jetzt schon zum Verweilen und Träumen ein – ein perfekter Platz um die vorsommerlichen Temperaturen zu genießen und sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen.

 

 

 


04/13/18

Douglasien-Dielen die uns begeistern…

„Angefangen beim Forst, über die Rohstoffe, die Herstellung bis hin zum Endprodukt achtet pur natur darauf, so zu handeln, dass die Natürlichkeit gewahrt und respektiert wird.

 

Pur natur nutzt keine chemischen Zusatzstoffe, achtet auf nachhaltigen An- und Abbau sowie nachhaltige und schonende Weiterverarbeitung.“

 

Dieser verantwortungsvolle Umgang mit unserem Lieblingswerkstoff Holz hat uns imponiert und passt einfach zu unseren eigenen Werten.

 

Denn auch wir setzen uns aktiv für unsere Umwelt ein. Allein unser wunderbarer Rohstoff Holz setzt bei der Ernte und Verarbeitung wenig CO2 frei und bindet vorher große Mengen C02. Selbstverständlich verwenden wir Holz aus der Region, dämmen hauptsächlich mit Hanf von Thermo Natur aus Nördlingen und arbeiten ausschließlich mit regionalen Partnern zusammen. So profitieren wir von kurzen Transportwegen, schonen dabei gleichzeitig unser Klima und tragen auch noch zur Wertschöpfung in unserer Region bei.  

 

Ist das nicht einfach wunderbar?

 

 


04/11/18

Terrassenbelag … der Sommer kann kommen

 

Mit einer Terrassendiele aus Lärche sind wir jetzt auf dem besten Weg zu einer naturnahen Traumterrasse für unser GrünerLeben-Haus!

 

Die langsam verwitternde Diele ist bei fachgerechter Verlegung selbstverständlich top haltbar und auch sehr einfach in der Bearbeitung bzw. Verlegung.

 

Bei diesem Anblick würde wir am liebsten den Grill auspacken..

 

 

 

 


04/10/18

Endmontage der Sanitärgegenstände

 

Die Bad-Bemusterungen sind nun doch schon eine ganze Weile her, deshalb freut es uns umso mehr, dass jetzt endlich die Sanitärgegenstände Ihren finalen Platz im GrünerLeben-Haus finden.

 

Die gesamten Sanitärgegenstände wurden bei unseren langjährigen Bemusterungspartnern ausgesucht und fachmännisch vom Sanitärinstallateur eingebaut.

 

Auf dem Bild zu sehen ist das Bad im Obergeschoss - trotz Dachschräge ein wunderbar heller und großzügig wirkender Raum!

 

 

 


04/09/18

Leidenschaft - zum Werkstoff Holz

Das kann man sehen und fühlen - an jedem Stück aus unserer Werkstatt.


04/05/18

Unikate aus der Schreinerei... Möbelfertigung in vollem Gange

Bänke, Badmöbel, Garderobe, ... aus hochwertigsten und natürlichen Materialien werden mit Liebe zum Detail in unserer Schreinerei gerade gefertigt.

Unsere Mitarbeiter fertigen in einem modernen Maschinenpark und dennoch in bewährter Handwerkstradition.

 

 

 


03/28/18

Individuelle Holztreppen

Teils über 100 Jahre wächst ein Baum heran, bis er für Treppen- und Möbelholz geschlagen werden kann. Dieser nachhaltige Rohstoff muss schonend getrocknet und weiterverarbeitet werden,  bis er letztendlich durch höchste Präzision und Handwerkskunst in unseren Bauten zum Einsatz kommt.

 „Die einzigartigen Treppen und Möbel aus unserer Schreinerei sollen Akzente im Musterhaus setzen und bringen Natürlichkeit in die moderne Architektur. Unser Rohstoff Holz unterliegt keinem Trend und überzeugt durch Behaglichkeit und einzigartige Schönheit der Maserung.“, so Alfred Taglieber, der seit mehr als 45 Jahren individuelle Treppen in unserem Haus entwirft und perfekt umsetzt.

Nach der Montage wird die Treppe bis zum Tag des Einzugs vor Schmutz geschützt.

So auch im GrünerLeben-Haus…. wir sind sehr gespannt und freuen uns auf den Tag der „Enthüllung“!

 

 


03/28/18

Der Innenausbau im Obergeschoss ist in den Entzügen

Alle Wände und Dachschrägen erstrahlen nach den Spachtelarbeiten frisch gestrichen in strahlendem Weiß.

Die sichtbare Mittelpfette und Pfosten zur Lastabtragung aus Fichtenholz setzen einen wohnlichen und natürlichen Akzent in der Dachgeschosswohnung.

Auch für die Montage der Küche aus unserer hauseigenen Schreinerei ist alles vorbereitet.

 

 


03/26/18

Die Fliesenarbeiten sind abgeschlossen und die Endmontage der Sanitärgegenstände kann beginnen

Das Bad im Obergeschoss wirkt trotz Dachschräge großzügig. Durch die beiden Dachflächenfenster mit integrierter Lüftung ist der Raum wunderbar lichtdurchflutet und es herrscht ein optimales Klima.

 


03/16/18

Balkon + Geländer = optimale Kombination

Durch die clevere Architektur ist im Obergeschoss ein wunderbarer Balkon entstanden, der im Erdgeschoss zugleich als Terrassenüberdachung dient.

Kombinieren kann man auch hier wieder verschiedenste Materialien.

Am GrünerLeben- Haus wurde eine Kombi aus einem natürlichen Lärche-Bodenbelag und satiniertem Glas gewählt. Optimale Sicherheit und gemütliches Outdoor-Ambiente wurden mit dem Stil des Hauses in Einklang gebracht und schützen zudem vor ungewollten Einblicken.


03/14/18

Einen ersten Eindruck...der Traumküche!

Eine gute, sorgfältige und fachlich perfekte Planung von unserem Kooperationspartner und Küchenprofi des Eberhardt-Teams hat bereits vor Wochen stattgefunden. Bei der Planung wurden natürlich ergonomische Bedürfnisse, kurze Wege und logische, intuitive Abläufe berücksichtigt.

http://www.eberhardt-kuechen.de/index.php/pages/content/unternehmen

Zur Sicherheit überprüfte der Küchenplaner das genaue Raummaß nochmals persönlich vor Ort nach – somit passt die Küche auf den Millimeter genau.

Montage – jetzt kann´s losgehen!

Bei der Montage der Küche arbeiteten das Team von "Eberhardt - Die Creative Küche und Wohnen GmbH" fachgerecht, sauber, zuverlässig und pünktlich.


03/07/18

Pflasterarbeiten – Hof „fast“ fertig!

Die Pflasterarbeiten konnten wegen der milderen Witterung weitergehen und sind schnell vorangeschritten. Einzig das Eingangspodest sowie eine Rampe zur barrierefreien Erschließung müssen noch fertiggestellt werden.


02/27/18

Auf dem Weg zum eigenen kleinen Wellnesstempel

Das Badezimmer ist sicherlich einer der schönsten Räume des Hauses. Wer nimmt nicht gerne ein heißes Bad zur Erholung oder pflegt seinen Körper mit verschiedenen Produkten wie Lotionen und Peelings? Ganz zu schweigen natürlich von der täglichen Körperpflege.

Das Bad ist die Nasszelle Nummer eins, nirgends gibt es mehr Feuchtigkeit und Wasser. Damit man am eigenen kleinen Wellnesstempel lange Freude hat, ist deshalb eine fachgerechte Abdichtung notwendig. Sie dachten die Fließen sind wasserundurchlässig? Da täuschen Sie sich leider. Gerade durch die Fugen zwischen den einzelnen Fliesen kann Feuchtigkeit in den Untergrund eindringen und Schäden an der Bausubstanz verursachen. Durch die Feuchtigkeit können sich auch die verklebten Fliesen mit der Zeit lösen.

Dusche und Badewanne und natürlich deren direkte Umgebung müssen deshalb sowohl am Boden als auch an der Wand abgedichtet werden, um Beschädigungen durch durchdringende Feuchtigkeit zu vermeiden. Diese Abdichtung erfolgt mit flüssigen und wasserundurchlässigen Produkten. Zusätzlich kommen an den Übergängen zwischen Boden und Wand Dichtbänder und in den Ecken vorgefertigte Innen- und Außenecken zum Einsatz, um auch an diesen beengten und verwinkelten Stellen ein optimales Abdichtungsergebnis zu erzielen.

Wenn man alle wichtigen Bereiche abgedichtet hat und auch die restlichen Untergründe sauber, eben und fest sind, kann man den Fliesenkleber gleichmäßig auf den Boden aufbringen. Danach „nur“ noch die Fliesen verlegen, in den Kleber eindrücken/einklopfen und etwas Platz zwischen den Fliesen lassen, um Spannungen und Bewegungen auszugleichen. Nachdem die Fliesen im Bad oder in jedem anderen Raum verlegt und der Kleber vollständig ausgetrocknet ist, müssen die Fugen zwischen den einzelnen Fliesen mit einem passenden Fugenmaterial gefüllt werden.

Im GrünerLeben-Haus werden diese Arbeiten fachmännisch von unserem Kooperationspartner Fliesen Schöppler und seinem spitzen Team ausgeführt.


02/21/18

Gartengestaltung

Bei der Gartengestaltung legt jeder andere Prioritäten. Während der eine schon immer von einem gemütlichen Grillplatz geträumt hat, wünscht sich ein anderer nichts sehnlicher als einen eigenen Schwimmteich.

 

Auch im Garten lassen sich individuelle Ideen zur Gestaltung umsetzen und schöne wie nützliche Bereiche anlegen. Als Oase der Ruhe ist der Garten für viele Deutsche ein Rückzugsort aber auch ein Ort der freiwilligen Aktivität nach Feierabend. Statistisch gesehen hält sich fast die Hälfte aller Gartenbesitzer sogar täglich in ihrer grünen Oase auf, ein Großteil zumindest mehrmals wöchentlich.

 

Im GrünerLeben-Haus legen die Gartengestalter bereits die groben Abgrenzungen laut Planung fest und werden sobald es die Witterung zulässt mit den Pflasterarbeiten beginnen.

 

 

 


01/29/18

Innenausbau Teil 2

Innenausbau - traumhafte Raumwirkung durch Galerie im Obergeschoss und großem Glaselement im Zwerchgiebel.

 

 


01/22/18

Ein eingespieltes Team

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit denselben Partnerfirmen zusammen, die unsere Arbeitsweise und unseren Qualitätsanspruch kennen. Ein „Miteinander“ auf der Baustelle ist auch im GrünerLeben-Haus spürbar und deshalb gehen die Arbeiten wirklich zügig voran.

 

Das perfekte Ineinandergreifen der Gewerke koordiniert unser Bauleiter Florian Vaas, hier im Gespräch mit Herrn Zellinger von der Firma Lissmann.

 

 


12/18/17

Estrich - nass oder trocken?

Wir verbauen im Referenzhaus GrünerLeben zwei Arten von Estrich:

 

Im Erdgeschoss in den gefliesten Bereichen, sowie im kompletten Obergeschoss einen Zementestrich.

Dieser Estrich besteht aus Zement, Gesteinskörnung wie Sand oder Kies und Wasser. Zementestriche binden hydraulisch, das heißt mit Wasser als Kraftquelle ab.

Deshalb ist es während der Trocknungsphase sehr wichtig ausreichend zu lüften.

 

Im restlichen Erdgeschoss wird ein Trockenestrich aus vorgefertigten, kraftübertragenden Holzwerkstoffplatten, die schwimmend eingebaut werden, eingebracht. Die Vorteile bei Fertigteilestrichen bestehen darin, dass beim Einbau keine Feuchtigkeit eingebracht wird und keine Wartezeiten entstehen. Der Trockenestrich ist sofort nach dem Verlegen begehbar und belegbar.

 


12/12/17

Der Innenausbau kann beginnen.

Unser GrünerLeben-Haus sieht von außen so gut wie fertig aus- im Inneren sieht es da noch etwas anders aus und deshalb sind unsere Innenausbauer mit vollen Einsatz dabei die Pläne umzusetzen.

 

Die „atmungsaktive“ Taglieber-Außenwand wird nach innen mit der Installationsebene versehen, in der die Haustechnik, Elektro, Verrohrung, verläuft. Wenn alle Installationen ausgeführt und nochmals ausgedämmt wurde, wird diese durch eine Gipskartonplatte geschlossen, verspachtelt und kann dann auch schon gestrichen, verputzt oder mir Streichputz versehen werden.


12/11/17

Bemusterung die 2te... oder die "Qual der Wahl"

Wo das gute Bauchgefühl zuhause ist …?

Das ist nicht nur ein Leitspruch bei Taglieber Holzbau, sondern gerade in der Bemusterungsphase ein Gefühl auf das man hören sollte.

 

„Eine Materialcollage ist ein super Hilfsmittel bei der Bemusterung und bezieht das gute Bauchgefühl als Entscheidungsträger mit ein. 

 

Sicher haben Sie diese Erfahrung bereits gemacht:

Sie kommen in einen Wohnraum, ein Restaurant, Hotel, Bar, … ganz egal wo und fühlen sich gleich wohl.

Aus welchem Grund genau können Sie gar nicht so genau sagen- es passt einfach.

Vielleicht erzählt gerade dieser Raum eine Story, mit der Sie etwas Positives verbinden und ist nicht einfach wahllos möbliert und dekoriert.

 

„Unser ProjektHaus  „GrünErleben“,  soll einerseits ein Pionierprojekt für ökologische und wohngesunde Konzepte im Holzhausbau sein, andererseits auch innovative Zukunftsthemen wie Energieautarkie und smartes Leben und Wohnen unseren Kunden näher bringen.

Und genau das soll die Raumgestaltung auch wiederspiegeln.

 

Daraus entwickelte sich der Entwurfsgedanke, der eine Art „Hommage an das Ries“ und unsere Heimat darstellt.

Auf die regionale Verbundenheit, wie beispielsweise die langjährige Zusammenarbeit mit Lieferanten und Partnern, wird bei Taglieber sehr viel Wert gelegt, ebenso wie die Verwendung von nachhaltig angebauten und hergestellten Materialien und Produkten.

 

Das trotz dieser traditionellen Einstellung, auch hochmoderne und innovative Wege im Bereich des Bauen und Wohnens mit Holz beschritten werden kann, darf aber auch in den Räumen spürbar sein.“, so Planerin Alexandra Löfflad.

 

„Wir befassen uns mit dieser Thematik der Nachhaltigkeit sehr intensiv und wollen unseren Kunden auch in diesem Bereich höchste Sicherheit geben.“, so Christine Taglieber, die bei Taglieber das Qualitätsmanagement überwacht und Nachhaltigkeitszertifizierungen durchführt.

 

„Ich möchte natürliche Materialien harmonisch und gleichzeitig kontrastreich einsetzen.

Moderne Akzente können mit zeitlosem Design eine Einheit bilden und durch die Beleuchtung dynamisch und szenenbezogen verändert werden.

Eine eindeutige Zonierung der Räume ist genauso wichtig wie die MyGekko Steuerung, mit der die Energie effizienter genutzt, wirtschaftlicher und flexibler gesteuert und überwacht werden kann.“, erklärt Alexandra Löfflad.

 


12/08/17

Das Gerüst ist weg!

Spengler, Putzer, …. haben am GrünerLeben Haus ganze Arbeit geleistet.

Ein paar Details fehlen noch, dann ist die Fassade fertig.


12/07/17

Jetzt wird´s kuschelig: Heizen mit der Taglieber Wandflächenheizung

 

Draußen ist es nass und ungemütlich – gerade in dieser Zeit halten wir uns viel in unseren 4 Wänden auf.

Jetzt möchten Sie sich mit einer dampfenden Tasse Tee wohlfühlen und sich in der Geborgenheit Ihres Zuhauses auf Ihre Heiztechnik verlassen können.

 

Wir von Taglieber Holzbau wissen das und empfehlen Ihnen deshalb ein System, das die angenehme und wohngesunde Atmosphäre  ihrer Innenräume optimal unterstützt: die Wandflächenheizung.

 

Dieses System haben wir auch im Erdgeschoss unseres GrünErleben Referenzhauses eingesetzt und wird gerade verbaut.

 

Doch wo liegen die Vorteile? Und wo kann ich dieses System sinnvoll integrieren?  

·     Wandheizungen geben ihre Wärme in erster Linie als Strahlungswärme direkt an die Umgebung ab. Im Gegensatz zu konventionellen Heizkörpern, die zuerst die Luft erwärmen, empfinden wir das Raumklima bei einer Wandflächenheizung mit Strahlungswärme als besonders angenehm.

Das gleiche Prinzip, wie bei einem Kachelofen!

„Normal“ beheizte Räume z.B. mit Heizkörpern müssten mindestens 3°-4° wärmer sein,

um sich genauso wohlig zu fühlen. 

 

·     Hinzu kommt, dass sich eine Flächenheizung positiv auf die Luftfeuchtigkeit und somit auf das Raumklima auswirkt. Ideal auch für Allergiker, die gerade mit der trockenen Luft konventioneller Heizungen, gar nicht klar kommen. Es gibt keine Staubaufwirbelungen mehr, Haut und Lunge werden viel weniger belastet. 

 

·     Eine Wandheizung kommt mit niedrigen Vorlauftemperaturen aus.

Um die 4° weniger – so sparen Sie ca. 24% an Heizkosten

 

Eine Wandheizung kann in Trockenbau-Weise sowohl an der Raum-zugewandten Seite von Außenwänden, sowie an Innenwänden installiert werden.

Und: Sie kann in vielen Häusern als alleinige Heizquelle genutzt werden.

Dies gilt natürlich –hier wegen der doch oft noch kühleren Außenwände- auch bzw. gerade bei Sanierungen!

Alternativ eignet sie sich auch als Unterstützung für andere Heizquellen wie die Fußboden- und Deckenheizung.

 


11/22/17

Bemusterung

Die Bemusterung hat bereits stattgefunden und die wichtigsten Entscheidungen sind getroffen.

Dass diese Phase sehr anstrengend aber auch unwahrscheinlich schön ist, kann uns wahrscheinlich jeder Bauherr bestätigen. Sehr, sehr viele Entscheidungen müssen getroffen werden…

 

Unsere Planerin Alexandra Löfflad, die sich bei Taglieber um alle Fragen der Innenarchitektur, Raumgestaltung und Beleuchtung kümmert, erklärt:

„Das perfekte Zusammenspiel von Material, Farbe und Formensprache bestimmt maßgeblich die Atmosphäre von Räumen.

Zu Beginn jeder Planung frage ich die Bauherren, welche Ausstrahlung und Wirkung denn der Raum haben soll? Soll er entspannend, inspirierend oder anregend wirken? Soll ich mich zurückziehen können oder soll er die Kommunikation oder Konzentration anregen? …

Gemeinsam mit den Bauherren erstelle ich entsprechende Farb- und Materialkonzepte.

 

Um die in die engere Auswahl kommenden Farben und Materialien direkt aufeinander abstimmen zu können, empfiehlt es sich, eine Materialcollage zu erstellen.

Hier werden alle Materialmuster der bemusterten Gegenstände zusammengetragen und  so angeordnet, wie sie später im Raum auch in flächenmäßigen Anteilen aufeinandertreffen.

 

Die Vielfalt von möglichen Materialien ist für den Laien oft nur schwer überschaubar: Holz, Fliesen, Glas, Kunststoff, Naturstein, Wandfarbe, Lack, Metall, Stoff, Leder … um nur einige wenige zu nennen … sind jeweils in den unterschiedlichsten Arten, Farben, Oberflächenbeschaffenheiten und Qualitäten erhältlich.

Gerne unterstütze ich Sie in dieser kreativen Phase des Hausbaus und erstelle mit Ihnen ein stimmiges Gesamtkonzept.“

 

Lesen Sie im nächsten Beitrag mehr über die Bemusterung im „GrünErleben-ProjektHaus“ …

 


10/26/17

Energiespeicher

Neben der Produktion und Bereitstellung von Wärme durch die Solarthermie und elektrischem Strom durch die Photovoltaik ist die Speicherung der Energien ein zweiter, entscheidender Baustein für das Energiekonzept. Die 30m² große Solarthermie Anlage speist einen 5200l großen saisonalen Pufferspeicher, der über die zwei Stockwerke des Hauses installiert ist. Damit soll ein solarer Deckungsgrad für Beheizung und Warmwasser des Gebäudes generiert werden.

Der Stromertrag der PV-Anlage soll primär zur Deckung des Haushaltsstrom direkt im Gebäude genutzt werden. Darüber hinaus wird die überschüssige Energie in einem 9,8 kWh großen Batteriespeicher gespeichert und vorgehalten. Neben dem Haushaltsstrom soll auch ein E-Mobil der Bewohner in der Energiebilanz des Gebäudes berücksichtig und von der PV-Anlage gespeist werden.


09/21/17

Ein ausgeklügeltes Energiekonzept!

Neben dem hohen gestalterischen Anspruch, dem unser Referenzhaus "GrünerLeben" gerecht werden soll, liegt das zweite Hauptaugenmerk, wie der Name schon sagt, auf einem ausgeklügelten Energiekonzept. Dieses wurde bereits in einem sehr frühen Stadium des Entwurfsprozesses berücksichtigt und immer parallel weiter verfolgt und entwickelt, um eine möglichst integrale Abstimmung von Gebäudetechnik und Architektur zu erlangen.

 

Die einzelnen Komponenten wie Bauphysik, Wärmebereitstellung, Lüftung und Energieversorgung mit Strom wurden gemeinsam so abgestimmt, dass sich unser Referenzhaus nahezu energieautark und mit einem hohen Grad an Eigenbedarfsdeckung durch selbst erzeugtem Strom und Wärme versorgen kann. So profitieren die Bewohner auch in Zukunft von sehr niedrigen Energiekosten. Hierzu war natürlich eine konsequente Südausrichtung des Hauses und eine möglichst effiziente Ausnutzung der Dachflächen durch Photovoltaik- und Solarthermie-Module notwendig.

Wir entschieden uns für spezielle Module, die, maßgefertigt und individuell auf unsere Ansprüche in Bezug auf Größe und Ausführung abgestimmt, von einem österreichischen Hersteller produziert werden konnten. Die Module werden nicht einfach auf die bestehende Dacheindeckung montiert, sondern können dachintegriert ausgeführt werden, womit diese mit der übrigen Dachverkleidung eine homogene und optisch ansprechende Einheit bilden.

 


09/08/17

Richtfest!

Die Feierstunde hat geschlagen,

es ruhet die geübte Hand.

Nach harten, arbeitsreichen Tagen

grüßt stolz der Richtbaum nun ins Land.

 

 

Und stolz und froh ist jeder heute,

der tüchtig mit am Werk gebaut.

Es waren wack’re Handwerksleute,

die fest auf ihre Kunst vertraut.

 

 

Drum wünsche ich, so gut ich’s kann,

so kräftig wie ein Zimmermann,

mit stolz empor gehobenem Blick

dem neuen Hause recht viel Glück.

 

 

Wir bitten Gott, der in Gefahren

uns allezeit so treu bewahrt,

er mög’ das Bauwerk hier bewahren

vor Not und Schaden aller Art.

Nun nehm’ ich froh das Glas zur Hand,

gefüllt mit Wein bis an den Rand,

und mit dem feurigen Saft der Reben

will jedermann die Ehr’ ich geben,

wie sich’s nach altem Brauch gebührt,

wenn so ein Bau ist ausgeführt.

 

Das erste Glas der Bauherrschaft:

Hoch sollen sie leben, hoch, hoch, hoch!

 

Nun braucht man zu allen Zeiten

nicht nur den Kopf, nein auch die Hand.

Drum noch ein Hoch den Zimmerleuten,

durch deren Kraft der Bau erstand.

Hoch sollen sie leben, hoch, hoch, hoch!

 

Nun ist das Glas wohl ausgeleert

und weiter für mich nichts mehr wert,

drum werf´ ich es zu Boden nieder –

zerschmettert braucht es keiner wieder;

doch Scherben bedeuten Glück und Segen

der Bauherrschaft auf allen Wegen!

 


Tag 3: Und schon steht das gute Stück!

Ein von uns im Werk vorgefertigtes Holzhaus steht bekanntlich zumeist innerhalb von ca. zwei Tagen – so auch bei uns in Baldingen. Durch die im Werk vorgefertigten Innen- und Außenwände und den Dachstuhl steht das Haus rasend schnell, da die einzelnen Bestandteile exakt ineinander passen. Wir sind stolz auf unseren Bautrupp, der dem regnerischen Wetter getrotzt und den Zeitplan erfüllt hat.


Tag 2: Montage Außenwände

„Und wieder eine Erfahrung, die wir gerne mit unseren Baufamilien teilen: am Montagetag regnet es teilweise sehr heftig. Schlimm? Natürlich freuen sich unsere Jungs lieber über schönes Wetter, aber durch den extrem hohen Vorfertigungsgrad z.B. der hier abgebildeten Außenwände mit fertiger Außenfassade aus Holz und eingebauten Jalousien und Fenstern geht so etwas unheimlich schnell. So muss man überhaupt keine Sorge haben, dass das Holz oder andere Baustoffe davon beeinträchtigt werden. Und weil auch beim weiteren Innenausbau im Prinzip keine Feuchtigkeit mehr eingebracht wird (wir verbauen hier z.B. einen Trockenaufbau im Boden), kann die Restfeuchtigkeit auch wunderbar wieder austrocknen, alles gut!“


08/31/17

Tag 2: Montage

Unsere eigene Lkw-Flotte bringt die Elemente heute auf die Baustelle und dort übernehmen dann unsere erfahrenen Facharbeiter die Montage des Hauses.

Die Wände setzen sich mit einer Nut an der Unterseite passgenau auf die Montageschwellen und lassen sich durch den enorm hohen und genauen Vorfertigungsgrad in Windeseile zusammen bauen.


08/31/17

Bodenplatte fertig gestellt - jetzt kann die Montage beginnen: Tag 1: Schwellen

Nachdem die Erd- und Betonbauarbeiten fertiggestellt sind, kann es endlich für unseren Trupp losgehen. Die Zimmerer haben heute alle Vorbereitungen für die Montage der Wände getroffen und die Montageschwellen aus Lärche auf der Bodenplatte ausgerichtet.

Diese Schwellen bestimmen die Position der bereits vorgefertigten Holzbauelemente auf der Bodenplatte und müssen deshalb millimetergenau eingerichtet und nivelliert werden.


08/31/17

Verladung der vorgefertigten Elemente

Nach der exakten Vorfertigung der Elemente in unserer Halle müssen die einzelnen Bestandteile wie zum Beispiel die Treppe auf LKWs und Anhänger verladen werden.


08/30/17

Vorfertigung der Elemente

Die Werkplanung verwandelt das ganze Haus im Zuge der Holzbauplanung in einzelne Elemente, die an unsere hochmodernen Produktionsmaschinen übergeben werden können. Somit wird eine passgenaue und hochwertige Vorfertigung eines Taglieber-Holzhauses in unserer Produktionshalle möglich. Auch die Fenster werden in diesem Zuge bereits in der Halle mit eingebaut, so ist die Hülle beim Montieren in wenigen Tagen dicht.

Die Elemente stehen „abholbereit“ auf unseren Spezialfahrzeugen, um auf die Baustelle transportiert zu werden.


08/04/17

Jetzt geht´s los!

Baldingen –Die Genehmigung wurde erteilt und der offizielle Startschuss der Bauarbeiten hat begonnen.

 

Jetzt freuen wir uns alle, dass nach der intensiven Planungsphase und ausführlichen Werkplanung durch Wilfried Eigner, die Vorbereitungen für die Bodenplatte vorgenommen werden können.

 

Unser Bauleiter, Florian Vaas, wird ab jetzt die Bauabläufe koordinieren.

Natürlich wurde auch ,wie bei jedem Taglieber-Holzhaus, ein verbindlicher Bauzeitenplan erstellt. Hierbei hat er Faktoren wie die Eintaktung unserer Kooperationspartner, der Innenausbau - ob mit oder ohne Eigenleistung - und alles was mit einem reibungslosen Bauablauf zu tun hat, berücksichtigt.

 

 


07/07/17

Entwurfs- und Eingabeplanung!

Der Plan steht! Und liegt auch schon der genehmigenden Behörde vor!

Und das war gar nicht so einfach ... Der Bebauungsplan vom Baugrundstück in Nördlingen / Baldingen ist doch sehr konservativ gestrickt. Aber gerade das war ja die Herausforderung für unseren Architekten Michael Wiesinger (Master Energie Effizienz Design, Hochschule Augsburg). Aus diesen strengen Vorgaben ein Häusschen zu konzipieren, das optisch ansprechend die Bedürfnisse des Bauherrn umsetzt - und dabei auch noch die hochkarätige Technik integriert.

"So sind zwei völlig eigenständige Wohnungen entstanden. Auch zukünftige Wohnsituationen im Alter oder mit Behinderung sollten Berücksichtigung finden. Außen wurde die Putzfassade durch eine völlig wartungsfreie Holzfassade teilweise aufgelockert, alles Dinge, die unsere Kunden auch für Ihre Häuser von uns fordern!" erzählt uns Michael Wiesinger.

Hier sehen Sie die beiden Grundrisse, in unserem nächsten Beitrag werden wir Ihnen mehr über die innovative Heiztechnik im Taglieber "Liebe den Tag Haus 2020" erzählen.


06/07/17

Ab Mitte des Jahres drehen wir den Spieß um und werden selbst zum Bauherren.

Seit einigen Monaten rauchen bei Taglieber die Köpfe und unsere Experten aus den unterschiedlichsten Disziplinen arbeiten zusammen an einem Pionierprojekt, das in Baldingen/Nördlingen errichtet und aktuell sicherlich in vielerlei Hinsicht beispielhaft sein wird.

Im energetisch nahezu autark konzipierten Zukunftsprojekt von Taglieber, sollen 2 Wohneinheiten mit jeweils ca. 100 qm Platz finden.

"Wir wollen mit diesem Zweifamilienhaus ein vorausschauendes, rundum durchdachtes und innovatives Hauskonzept umsetzen, das unseren Kunden bereits heute einen Eindruck vom zukünftigen Bauen vermittelt." erklärt der Bauherr und Geschäftsführer, Erwin Taglieber.

"Mit diesem Konzept möchten wir zeigen, dass innovative und nachhaltige Lösungen längst keine "Zukunftsmusik" mehr sind. Wir werden abstrakte Themen, wie innovative Haustechnik und intelligentes Energiemanagement praktisch einsetzen und wollen unseren Kunden damit aber auch die Angst vor zu viel Technik nehmen."

Mit Blick auch auf die zukünftige Nutzung wurde das Haus barrierearm entworfen. Die Planung darf beweisen, dass trotz altersgerechter Ausführung keinerlei Kompromisse in Sachen Optik, Design und aktuellen Trends gemacht werden müssen.

Unser Mitarbeiter Michael Wiesinger komplettiert das Team rund um das Zweifamilienhaus. Er wird unser Projekt in seiner Masterarbeit des Studiengangs "Energie Effizienz Design" der Hochschule Augsburg behandeln und mit neuen Ideen bereichern.

Wir werden Sie hier die nächsten Monate über den Entwicklungsstand auf dem laufenden halten und auch die Bauphase mit Bildern begleiten.

 

 


Filter

{filter}


Grundriss

3D Darstellungen